bibeltreu.com

Danke! Wir bleiben dran.

Lebensimpuls 24 von Gregor Dalliard

“Lieber Gregor, wir kennen uns von früher… Vor einem Jahr sind wir auf deine Seite gestossen. Seither schnüffeln wir in Deiner Seite herum… Anfangs waren wir über deine Auslegungen geschockt, nicht weniger, was die Auferstehung betrifft, aber auch die geschichtlichen Hintergründe, die zum Holocaust geführt haben…
Klar, früher sind wir gelehrt worden, alles zu ertragen, alles zu erleiden, alles zu glauben. Den Lehren der Prediger und Pastoren mussten wir uns in allem unterwerfen, wollten wir in den Himmel kommen und unser ewiges Leben bei Jesus verbringen. Im Grunde genommen wusste keiner von uns, dass es die Gottheit Jesus nie wirklich gab. Kritische Fragen durften wir ja auf gar keinen Fall stellen, denn schliesslich hatten unsere Prediger eine Bibelschule besucht, waren diplomiert und offiziell ordiniert. Das machte Eindruck! Diese Einstellung gab uns Sicherheit und Kraft in schweren Momenten des Lebens. Von etwas anderem wussten wir ja nichts und wenn wir was hörten, was der Lehre unserer Pastoren widersprach, haben wir unsere Ohren zugemacht.

Inzwischen haben auch wir uns tiefer mit dem Willen Gottes im “Alten Testament” beschäftigt und wir haben verstanden, dass es Gott um den Segen hier auf Erden geht und nicht um unser Glück im Himmel. Kehren wir nach dem irdischen Tod zu Gott zurück, dann kehren wir ja in den Himmel zurück, an den Ort von dem wir gekommen sind. Um den Himmel wird sich Gott kümmern, das ist seine Sache. Das schien uns einfach unmöglich zu sein. Das haben wir früher ganz anders verstanden. Dein Hinweis auf Psalm 89,15 hat uns über eine längere Zeit hindurch beschäftigt: “Gerechtigkeit und Recht sind deines Thrones Grundfeste. Gnade und Treue gehen vor deinem Angesicht her.”
Über Prediger 12,7 und viele andere Aussagen des “Alten Testamentes” haben wir inzwischen auch das verstanden, obwohl wir anfänglich echt Mühe hatten deinen Ausführungen zu folgen. Dieses Wissen aber entspannt, das haben wir verstanden. Noch aber vollziehen wir den Übergang von dem, was wir bisher glaubten und dem, was uns im “Alten Testament” als Quelle des Lebens gegeben ist. Bisher war unser Glaubensalltag einfacher. Die Lehre unserer Prediger war unser Rückzugsort, gab uns Sicherheit, wir haben die Mitmenschen verurteilt, die nicht der Lehre unserer Prediger folgten. Das war uns gar nicht bewusst. Nun aber ist unser gegenwärtiges Leben und der Umgang mit unseren Mitmenschen auf eine neue Weise in den Mittelpunkt unseres Alltags gerückt worden.

Wir waren bisher überzeugt, den Glauben des Herrn Jesus Christus zu haben, die anderen nicht. Wir waren überzeugt davon, dass wir in den Himmel kommen, alle anderen nicht. Du hast uns anhand der biblischen Quellen den Blick auf den Willen Gottes und den Himmel in einem tieferen Zusammenhang aufgeschlossen. Unser Glaubensleben befindet sich gerade in einem Umbruch. Wie ich bereits sagte, ist damit unser Leben im Alltag und der Umgang mit unseren Mitmenschen in einer neuen Weise in den Mittelpunkt gerückt worden. Alles das ist bisher an uns vorbei gegangen. Gerade beheimaten wir uns neu… Das sind völlig neue Herausforderungen. Das ist nicht so einfach. Wir aber sind gerade daran, unsere Verantwortung in unserem Leben wahrzunehmen, aber wie du immer wieder schreibst: Wir bleiben dran. Danke!…

Gregor Dalliard

Ankündigungen

Wir laden dich herzlich zu unserem nächsten Bibeltreffen in Finsterhennen ein. Wir treffen uns wieder am 17. März 2024 um 14,00 Uhr bei Martin und Kornelia Hunzinger-Schmid, Allmenhag 2, 2577 Finsterhennen. Wir freuen uns ganz fest auf die gemeinsame Zeit! Shalom!

In unregelmässigen Abständen publiziere ich Lebensimpulse (Lims).

Unter dem Kennwort Fragen Leserfragen (Lefs) möchte ich neu auf Leserfragen eingehen. Dabei werde ich auch aufschlussreiche und weiterführende Zusammenhänge anderer zu wichtigen biblischen Themen veröffentlichen.