bibeltreu.com

Was Du über «bibeltreu» wissen solltest!

Dieser Blog ist aus einem tieferen Bibelstudium heraus entstanden. Mit bibeltreu ist die Suche nach den Quellen, nach den Wurzeln des TaNaCHs (“AT”) gemeint, ein ständiges Forschen nach den tiefen Zusammenhängen des TaNaCHs. Was heisst TaNaCH? T steht für Thora, N für Neviim, d. h. Propheten und CH für Chetubim, d. h. für die übrigen Schriften (kann auch mit K = Ketubim geschrieben werden).
Der TaNaCH enthält jene Schriften, aus deren Zusammenhang Jahushua von Nazareth glaubte,lebte und lehrte. Nach christlichem Verständnis ist der TaNaCH, das was in den Augen des christlichen Gottes völlig falsch ist. Jahushua von Nazareth kannte den Begriff Altes Testament (“AT”) nicht. Er kannte auch kein Neues Testament (“NT”).
Diese Begriffe sind von den Kirchenvätern im Zuge der Verwerfung der Juden und im Geiste ihrer Ersatztheologie (Enterbungstheologie) entstanden. Nach dieser Irrlehre sind die Juden enterbt. JHWH (JaHuWaH) hat die Juden angeblich durch die Christen ersetzt. Die Christen sind nun das neue Israel, sie sind nun das Volk des JHWH. Sie haben den Platz der Juden eingenommen. Der TaNaCH hat im Denken der Kirchengründer seine Bedeutung endgültig verloren, weil er offenbar in der Gottheit der Christen, in Jesus Christus, seine Erfüllung gefunden hat. Sie schufen das sogenannte Neue Testament (NT) als bewusste Abgrenzung zum TaNaCH (AT).

Bibeltreu ist im Laufe meines persönlichen Wachstums im Glauben entstanden. Die Zusammenhänge dessen, was Bibeltreue beinhaltet, finden wir in der persönlichen Beziehung zu JaHuWaH. Diese Beziehung ist uns im TaNaCH (“AT”) bezeugt. Bibeltreu ist aus vielen Erfahrungen mit Menschen entstanden, die nach der Wahrheit der Bibel suchen. Sie suchen am richtigen Ort: Das zusammenhängende prophetische Wort finden wir im TaNaCH.

Viele Menschen werden in christlichen Versammlungen, bei öffentlichen Evangelisationen, durch persönliche Kontakte mit Nachbarn, Freunden und Arbeitskollegen oder beim Lesen von christlicher Literatur, durch Strassenplakate u. a. m. von Christen herausgefordert. Damit beginnt für viele ein schmerzlicher und einsamer Weg. Sie werden von ihren Mitmenschen oft nicht mehr verstanden.
Mit bibeltreu wurde eine Plattform geschaffen, die suchende Menschen auf ihrem Glaubensweg begleitet, sowohl durch regelmässige Glaubensimpulse als auch mit tiefgründigen und fundierten Artikeln zu bestimmten Bibelthemen.

Wichtig! Die Inhalte früherer Glaubensimpulse stimmen nicht mehr in allem mit meiner aktuellen Glaubensüberzeugung überein. Meinen ersten Glaubensimpuls veröffentlichte ich am 2. September 2011. Die prophetischen Quellen des TaNaCHs (“AT”), die ich und andere im Laufe der Jahre schrittweise erforschen durften und weiterhin dürfen, führten und führen uns in die tiefen Zusammenhänge der Anfänge. Sie widersprechen manchem unserer damaligen Glaubenserkenntnisse. Die Glaubenserkenntnis ist wachstümlich und dafür sind wir, bin ich, unendlich dankbar. Wir sind den Weg gegangen, zu dem der grosse Prophet Jirmejahu (Jeremia) seine Landsleute in Zeiten grösster Not aufgerufen hatte: “So spricht JaHuWaH: Tretet auf die Wege, seht und fragt nach den Pfaden der Vorzeit, wo denn der Weg zum Guten sei, und geht ihn! So werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen” (Jer 6,16).

Manche Glaubensimpulse aus den früheren Jahren konnte ich meinem aktuellen Glaubensstand entsprechend umschreiben, bei anderen ist das nicht möglich. Wo das nicht möglich ist, weise ich jeweils eingangs darauf hin. Dort schreibe ich eingangs zum jeweiligen Gim: “Der unten stehende Glaubensimpuls war in jenen Tagen meine aktuelle Glaubenserkenntnis, also eine Etappe hin zum Ziel”. Gegenwärtig gehe ich schrittweise alle Gims durch. Das aber braucht Zeit und Geduld. Das aber tue ich mit grosser Freude und Dankbarkeit (Juni 2022).

Wer ist Gregor Dalliard?

Gregor Dalliard ist in einer behüteten katholischen Familie aufgewachsen. Während seines Theologiestudiums (1971-1977) lernte er Katholiken kennen, die sich speziell für das “Neue Testament” (“NT”) interessierten. Der Katholik ist zuerst an die Glaubensdogmen und den Katechismus der Kirche gebunden. Das Interesse für das “NT” ist mit der katholisch-charismatischen Bewegung in den 1960/70ger Jahre in Gang gesetzt worden. In den letzten Jahren seines Theologiestudiums öffneten ihm ein Mitstudent und sein junger Beichtvater Christoph Schönborn (gegenwärtig Kardinal in Wien) den Weg in diese Bewegung. Damit war das Interesse für das “NT”, vor allem aber für die 4 “Evangelien”, geweckt.
1977 wurde er katholischer Priester. Seine intensive Jugendarbeit, Exerzitien und Beichtseelsorge in verschiedenen Einrichtungen, trieb ihn an, sich mit den Inhalten der “Evangelien” immer tiefer auseinanderzusetzen. Dies führte 1988 zur Exkommunikation aus der katholischen Kirche. Seitdem ist er überkonfessionell engagiert. Mehr hier.

Gregor Dalliard schreibt die wöchentlichen Glaubensimpulse (Gim) und nimmt in seinen Artikeln Stellung zu biblischen Themen. Er versucht tiefgründig auf die Wurzeln unseres Glaubens einzugehen.

Kontakt mit Gregor Dalliard

Du kannst durch die unten stehende E-Mail-Adresse mit mir Kontakt aufnehmen.

Nimm bitte zur Kenntnis, dass durch die grosse Anzahl an Zuschriften, die ich erhalte, sich die Antwort auf deine Nachricht verzögern kann.

gregor[AT]dalliard[PUNKT]ch

(Natürlich solltest Du das [AT] und [PUNKT] mit ‘@’ und ‘.’ ersetzen, wir wollen es den Spam-Bots nicht zu einfach machen)

Gregor Dalliard etwas spenden

Wir werden immer wieder gefragt, wie „unser“ Dienst unterstützt werden kann. Durch einen freiwilligen Beitrag kannst du diesen Dienst über dieses Konto unterstützen:

Privat-Postkonto:

Kontoname: Dalliard Gregor
Bankname: PostFinance AG
IBAN: CH09 0900 0000 1901 1125 4
BIC: POFICHBEXXX

Herzlichen Dank!