bibeltreu.com

JaHuWaH kennen

Lebensimpuls 15 von Gregor Dalliard

 “Und auf dich vertrauen, die deinen Namen kennen” (Ps 9,11). Von absoluter Wichtigkeit ist es den Namen des El Eljon, des Höchsten, zu kennen: JaHuWaH, der ist und allezeit da ist. In meinem ersten Gim 1 habe ich über den Namen JaHuWaH geschrieben. Der Name JaHuWaH ist einfach einzig und wunderbar, unantastbar. Nichts und niemand kann sich JaHuWaH, dem ICH BIN DA, dem El Eljon, dem Höchsten, gleichsetzten. Diese Tatsache hat sich durch Jahrtausende hindurch bestätigt. Sie wird u. a. durch die Existenz der Juden bestätigt, durch die Existenz des gleichsam neu erstandenen Volkes in seiner alten Heimat. Das ist das unangefochtene Zeugnis über tausende von Jahren und wird es auch immer bleiben.

In jeder Situation unseres Lebens müssen wir uns eines biblischen Grundsatzes bewusst bleiben, in jeder Situation, die wir gerade durchleben: “Denn ich kenne ja die Gedanken, die ich über euch denke, spricht JaHuWaH, Gedanken des Friedens und nicht zum Unheil, um euch Zukunft und Hoffnung zu gewähren” (Jer 29,11). Das ist etwas absolut Beständiges, das Unantastbare, das zu jedem gehört, der JaHuWaH kennt und vertraut, etwas, worin uns nie jemand verunsichern kann. Haben wir diese Tatsache in unseren Herzen für immer, ein für alle Mal, verinnerlicht? Es gibt nichts Grundsätzlicheres im Leben eines Menschen. Diese Worte haben Hand und Fuss. Die Worte in Jer 29,11 sind aus einem grossen Zusammenhang heraus gesprochen worden (nach der Zerstörung Jerushalajims durch die Babylonier), aber sie sind auch zu uns gesprochen, die wir JaHuWaH vertrauen. Wer kennt denn das Herz des Menschen besser, als sein Schöpfer? Der Mensch ist damals wie heute Mensch "….denn du, du allein kennst das Herz der Menschenkinder (2.Chr 6,30). “JaHuWaH kennt die Gedanken des Menschen, dass sie ein Hauch sind” (Ps 94,11).

Dazu gehört weiter das Zeugnis, das uns der Prophet Jirmejahu (Jeremia) überliefert hat: “Du aber, JaHuWaH, du kennst mich, du siehst mich und prüfst mein Herz, wie es zu dir steht” (Jer 12,3). Konkret heisst das, JaHuWaH fragt sich: “Vertraut die oder der mir jetzt in seiner gegenwärtigen Situation, ja oder nein? “Du kennst mein Sitzen und mein Aufstehen, du verstehst mein Trachten von fern” (Ps 139,2). Also, machen wir uns nichts vor, lassen wir uns in die Arme JaHuWaHs fallen, schon finden wir Ruhe und Frieden, können loslassen, uns entspannen - und schon geht’s mit IHM vorwärts. Das ist Erlösung, von der uns nichts und niemand scheiden kann: “Und auf dich vertrauen, die deinen Namen kennen” (Ps 9,11).

Gregor Dalliard

Ankündigungen

Voranzeige: Wir laden dich herzlich zu unserem nächsten Bibeltreffen in Finsterhennen ein, am 19. September 2021 um 14.00 Uhr. Martin und Kornelia Hunzinger, 2577 Finsterhennen, Allmenhag 2, 032 396 34 03, info@imkerei-hunzinger.ch. Wir freuen uns ganz fest auf die gemeinsame Zeit! Shalom!

In unregelmässigen Abständen publiziere ich Lebensimpulse (Lims).