Wiedergeburt in JaHuWaH

Es wird nie bei einer einzigen Entscheidung bleiben. Aber, merken wir uns ein für allemal: Die erste Entscheidung für JaHuWaH ist die Wiedergeburt, der Akt des Vertrauens. Wie bei Abraham und Sara bleibt dieser Akt für JaHuWaH bleibend wirksam, aber auch für den Vertrauenden (Glaubenden). Das Wunderbare, das wir im Glauben erfassen dürfen: Erstens gibt es für JaHuWaH nie mehr ein Zurück aus dieser geschenkten Beziehung dir und mir gegenüber. Diese Tatsache dürfen wir im Glauben festhalten. Zweitens ist uns – unverdienterweis – eine Fülle an Segen und Verheissungen mit auf den Weg gegeben, wie das bei Abraham und Sara der Fall war. Schauen wir auf Abraham und Sara. Nachdem sie sich für JaHuWaH entschieden hatten, mit IHM eine Beziehung eingegangen waren, fielen sie, auch für den Rest ihres Lebens, immer wieder in alte Muster zurück. Doch die erste Entscheidung, die sie bewusst für JaHuWaH trafen, wurde von JaHuWaH selbst mit dem Siegel der Gnade, der Liebe und Barmherzigkeit, versehen, d.h. mit der Unauflöslichkeit dieser Freundschafts-Beziehung, sagen wir es so: mit der Unauflöslichkeit dieser Freundschaft. Es folgten Segnungen und Verheissungen. Sie wurden immer wieder erschüttert, aber nichts und niemand vermochte sie jemals rückgängig zu machen oder sogar aufzuheben. Sie fanden immer und immer wieder zurück in die Mitte des Lebens, in das Herz JaHuWaHs. Darum wird Abraham Freund JaHuWaHs genannt: “Du aber, Israel, mein Knecht, Jakob, den ich erwählt habe, Nachkomme Abrahams, meines Freundes..” Jes 41,8). So war es auch im Leben Davids und zahlloser Zeugen, auf die der TaNaCH (die Bibel, das “AT”) hinweist. Das ist eine frohe Botschaft. Dieses Evangelium, diese Botschaft hat auch dich und mich erreicht. Wie gehen wir damit um? Sie übertrifft alles, was uns in der Welt geboten wird. Nichts geht über diese Beziehung hinaus. Es sprechen zahllose Beweise in der Menschheitsgeschichte dafür. Daran will ich festhalten. Diesen Schatz will ich bewusst pflegen und mich des Lebens freuen. Freuen heisst freuen.

Selbst wenn sich die Lebenstage für dich oder für mich wegen einer Krebserkrankung – oder was immer es sein sollte, zur Vollendung neigen, wenn es keine körperliche Heilung mehr geben sollte und du oder ich demnächst das Leben hier abschliessen sollten, dann geht JaHuWaH diesen Weg mit dir und mit mir, denn in diesem Vertrauen haben wir beide sein Wort das unantastbar feststeht: “..und der Geist kehrt zu JaHuWaH (Gott) zurück, der ihn gegeben hat” (Pred 12,7). Dieses Zeugnis gehört zum Urevangelium des Lebens. Zurück zu Jahushua von Nazareth. Für mich ist er ein Beispiel sondergleichen. Er wurde von den Römern in einem Schnellverfahren exekutiert, gepfählt – ein waschechter Jude. Spontan rief ihn beim Passahfest in Jerushalajim eine grosse Menge von jüdischen Pilgern zum Messias aus, etwas, das er selbst zu verhindern suchte. Doch es war zu spät. Das ganze Ereignis kam einem Aufstand gegen die Römer gleich, worauf – nach kurzem Prozess – die sofortige Todesstrafe folgte. Als er am Marterpfahl hing und gerade daran war sein Leben hier auf Erden zu vollenden, rief Jahushua mit lauter Stimme aus Psalm 31,6: “In deine Hand befehle ich meinen Geist. Du hast mich erlöst, JaHuWaH, du Erlöser, der Treue hält!" Das waren seine letzten Worte in seinem irdischen Leben.
Natürlich hätte er noch gerne weitergelebt. Aber, was ich sagen will: Zwischen Jahushua von Nazareth und JaHuWaH war Treue. Diese Treue bot ihm den Schlüssel zu den uralten Schätzen des Lebens und Sterbens. Deine und meine Tage, warum sollten sie nicht auch in dieser Treue, in dieser Freundschaft mit JaHuWaH gelebt und vollendet werden? Wann immer die Vollendung hier auf Erden sein wird, jedenfalls freue ich mich darauf. Gerade das ist es, was mich diesen Tag und alle Tage meines Lebens mit Freude und Energie leben lässt. Auf die Schätze des Lebens, die danach folgen werden, bin ich masslos gespannt. Das ist der Grund, warum ich ohne Angst lebe und das Leben heute geniessen kann – jeden Tag neu.

Ankündigungen

Neu: In unregelmässigen Abständen publiziere ich Lebensimpulse (Lims).

Voranzeige: Wir laden dich herzlich zu unseren nächsten Bibeltreffen in Finsterhennen ein: 25. Okt. 2020; 15. Nov. 2020, jeweils um 14.00 Uhr. Martin und Kornelia Hunzinger, 2577 Finsterhennen, Allmenhag 2, Tel: 032 396 34 03, Email: info@imkerei-hunzinger.ch. Wir freuen uns ganz fest auf die gemeinsame Zeit! Shalom!